Altersflecken-Entfernung - Entfernen von Altersflecken

Altersflecken-Entfernung
© absolut - Fotolia.com
Das Altwerden ist die natürlichste Sache der Welt. Trotzdem bereitet es vielen Menschen Angst. Während Jugend für Schönheit und Attraktivität steht, wird ein hohes Alter mit körperlichem Gebrechen und Tod in Zusammenhang gebracht. Da ist es kaum verwunderlich, dass Millionen von Menschen dem Traum von der ewigen Jugend hinterher eifern. Mit einer regelmässigen sportlichen Betätigung und einer gesunden Ernährung lässt sich der Alterungsprozess ein wenig verlangsamen. Komplett aufhalten lässt er sich allerdings nicht. Besonders an den Veränderungen der Haut ist das wahre Alter sichtbar. Neben den Falten zählen Altersflecken zu den typischen Alterungserscheinungen. Diese Form von Pigmentstörungen sind medizinisch betrachtet unbedenklich. Gerade Frauen empfinden sie allerdings als einen Makel. Sollten diese im Sichtbereich auftreten, zum Beispiel im Gesicht oder auf der Hand, wünschen sich viele Betroffene eine Behandlung, um die unschönen Flecken loszuwerden.
Die einfachste und günstigste Behandlungsform bieten entsprechende Pflegeprodukte. Sogenannte Aufhellcremes weisen Inhaltstoffe wie Hydrochinon, Kojisäure und Rucinol auf. Die Wirkung ist im Idealfall, dass das farbverursachende Pigment teilweise oder sogar komplett abgebaut wird. Die Altersflecken können dadurch verblassen, manchmal auch ganz verschwinden. Die Wirkung ist allerdings sehr unterschiedlich. Wer trotzdem sein Glück mit diesen Pflegeprodukten versuchen möchte, sollte zumindest von Internetbestellungen aus dem Ausland absehen. Oftmals handelt es sich um Produkte mit gefährlichen Nebenwirkungen.
Eine weitere Methode, um die Altersflecken loszuwerden, bieten Naturheilmittel. Die Cremes mit den natürlichen Inhaltsstoffen sind sanft und normalerweise frei von Nebenwirkungen, ausserdem verhältnismässig günstig. Die Wirksamkeit, und das ist der Nachteil, ist allerdings nicht medizinisch belegt. Daher gilt: Auf einen Versuch kann man es ankommen lassen, allzu grosse Erwartungen sollte man allerdings nicht haben.
Die wirksamste Methode der Altersfleckenentfernung ist eine Laserbehandlung. Für CHF 50 bis 100 pro Stück lassen sich die Altersflecken sicher entfernen. Bei längeren Sitzungen ist bei einigen Anbietern eine Pauschale zu bezahlen (einfach mal nachfragen). Die Behandlung gestaltet sich unkompliziert und schmerzfrei. Eine Betäubung ist nicht notwendig. Der Patient spürt lediglich ein leichtes Ziepen auf der Haut. Der Operateur richtet einen hochwirksamen Lichtstrahl direkt auf die Pigmentflecken. Dieses komprimierte Laserlicht erzeugt in den behandelnden Hautzellen für sehr kurze Zeit eine äusserst starke Hitze (bis zu 1'000 Grad Celsius). Die Farbpigmente, die vom Körper nicht abgebaut werden, lösen sich dadurch auf. Aufgrund der hohen Lichtenergie werden zudem die Zellwände aufgebrochen und die Pigmente freigesetzt. Bereits nach wenigen Minuten, maximal nach einer halben Stunde, ist diese Laserbehandlung abgeschlossen. Das Ergebnis allerdings ist nicht sofort sichtbar. Erst nach einigen Tagen, manchmal erst nach einigen Wochen, verschwinden die Altersflecken. In seltenen Fällen, zum Beispiel bei besonders grossen Altersflecken, ist eine zweite Behandlung notwendig. Komplikationen treten nur äusserst selten auf. Eine erhöhte Hautempfindlichkeit und eine Schorfbildung sind die teilweise auftretenden harmlosen Nebenwirkungen. Schwerwiegendere Komplikationen entstehen nur bei dem Einsatz alter Geräte oder bei groben Fehlern des Operateurs.
Bevor eine Laserbehandlung in Anspruch genommen wird, sollten die Pigmentfehler allerdings unbedingt von einem Hautarzt untersucht werden. Sollte es sich nämlich um Hautkrebs-Symptome handeln, führt eine Entfernung der Flecken eventuell dazu, dass die Erkrankung erst viele Jahre später entdeckt wird. Wer die Laserbehandlung in einer dermatologischen Praxis durchführen lässt, wo eine gründliche Vorsorgeuntersuchung stattfindet, ist auf der sicheren Seite.